E-Mail Drucken

Neues Buskonzept für die Bergdörfer tritt zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember in Kraft

Bei der Sitzung des Ortschaftsrates am 15.11. wurde das neue Buskonzept für Palmbach / Grünwettersbach und Hohenwettersbach / Bergwald der Öffentlichkeit vorgestellt.

Bushaltestelle Palmbach WinterrotNovember 2011: Bei der öffentlichen Sitzung des Wettersbacher Ortschaftsrates am 15. November 2011 wurde das neue Buskonzept für die Karlsruher Höhenstadtteile dem Ortschaftsrat Wettersbach und der [nicht anwesenden] Öffentlichkeit vorgestellt. Nach den ersten Informationen im Juni und Juli dieses Jahres hatte es aus der Bevölkerung und dem Wettersbacher Ortschaftsrat zahlreiche Bedenken, Änderungswünsche und Verbesserungsvorschläge gegeben. Diese wurden von den Verkehrsbetrieben geprüft und teilweise in des neue Buskonzept eingearbeitet. Ein Vertreter der VBK stellte dem Ortschaftrat das ergänzte Konzept vor und beantwortete zahlreiche Fragen.

 

Bereits bei  einer Infoveranstaltung am 6. Juni 2011 im Rathaus Durlach berichteten die VBK über das geplante neue Buskonzept für die Karlsruher Höhenstadtteile. So soll die Buslinie 27 ([Waldbronn] - Palmbach - Grünwettersbach - Zündhütle - Durlach) und die Linie 44 (Hohenwettersbach - Bergwald - Zündhütle) dem aktuellen Bedarf angepasst werden. Dieses Konzept wurde auch in öffentlichen Sitzungen der Ortschaftsräte in Wettersbach und Hohenwettersbach vorgestellt und vorberaten. (19. Juli 2011 OR Wettersbach, 20. Juli 2011 OR Hohenwettersbach).

Linienplan L 47 und L 24

Bei der neuerlichen Sitzung ging es hauptsächlich um die Beantwortung von Fragen, Bedenken und Verbessserungsvorschlägen, die vom Ortschaftrat und verschiedenen Bürgern bei den Verkehrsbetrieben eingegangen waren.

Ab Dezember 2011 wird die Linie 44 von Hohenwettersbach - Bergwald kommend bis zum Hauptbahnhof (Vorplatz) verlängert. Da am Zündhütle die Abfahrzeiten der Linien 44 und 27 aufeinander abgestimmt werden (die Busse warten aufeinander), kann zukünftig direkt in Richtung Hauptbahnhof umgestiegen werden. Somit ergibt sich für Wettersbach, sowie auch für Hohenwettersbach / Bergwald, in der Hauptverkehrszeit ein 10-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof. Dies bringt einen großen Vorteil für die Karlsruher Höhenstadtteile.

Im Gegenzug wird die Linie 27 von Palmbach kommend, grundsätzlich am Zündhütle enden, da die Verbindung weiter nach Durlach durchschnittlich von weniger als zehn Fahrgästen (außerhalb des Schülerverkehrs) genutzt wird. Somit gibt es zukünftig in der Hauptverkehrszeit nur noch einen 20-Minuten-Takt, anstatt einem 10-Minuten-Takt nach Durlach. Nur die Busse an Schultagen fahren weiterhin als Linie 27 direkt nach Durlach und zurück nach Wettersbach. Die Abfahrzeiten dieser Schulbusse sollen wie bisher beibehalten werden.

 

Um nach Durlach Schlossplatz oder Turmberg (Endstation) zu fahren, muss zukünftig am Zündhütle umgestiegen werden. Hierzu werden die Linie 47 (von Stupferich - Palmbach kommend) und die Linie 24 (Bergwald - Hohenwettersbach - Zündhütle - Durlach) aufeinander abgestimmt werden (die Busse warten aufeinander), so dass am Zündhütle direkt nach Durlach umgestiegen werden kann. Ob dieses neue Konzept für Fahrten von Wettersbach nach Durlach auch Nachteile bringt muss sich noch zeigen.

Zukünftig sind von Montag bis Freitag die Linie 47 mit der Linie 24 und die Linie 27 mit der Linie 44 verknüpft. Die Linien 47 und 24 verkehren als Stammlinien ganztags, im 20-Minuten-Takt. Am Zündhütle besteht eine Anschlussbindung an die TRAM 2 Richtung Innenstadt. Um nach Durlach zu gelangen, müssen die Wettersbacher Fahrgäste zukünftig mit der Linie 47 fahren, um in den Bus nach Durlach umsteigen zu können. Außerdem kann mit der Straßenbahn-Linie TRAM 8 nach Durlach gefahren werden.

Die Linien 27 und 44 verkehren als Verstärkungslinien nur zur Hauptverkehrszeit am Morgen (ca. 6:00 - 8:30 Uhr) und am späten Nachmittag (ca. 15:30 - 18:30 Uhr), ebenfalls im 20-Minuten-Takt. Sie fahren 10 Minuten versetzt zu den Linien 47 und 24. Auch hier besteht am Zündhütle eine Anschlussbindung an die TRAM 2. Die Linie 27 bietet am Morgen und am Abend einige Fahrten von und nach Waldbronn - Reichenbach. Diese Fahrten werden von Beschäftigten im Gewerbegebiet Ermlisgrund (z. B. Firma Agilent, Firma Taller) genutzt, die aus Karlsruhe kommend ihren Arbeitsplatz erreichen.

 


Hier eine kurze Zusammenstellung der beantworten Fragen zu den verschiedenen Anregungen aus dem Ortschaftrat und aus der Bevölkerung:

 


Bei der neuen Linie 44 ist geplant auch das Gewerbegebiet Killisfeld anzuschließen. So wurde bekannt, dass morgens zur Hauptverkehrszeit der Bus auf der Fahrt in Richtung Hohenwettersbach eine Schleife durch das Gewerbegebiet Killisfeld (Wolfartsweierer Straße - Ottostraße - Fiduciastraße) fahren soll. Somit entsteht morgens eine direkte Verbindung vom Hauptbahnhof zum Industriegebiet Killisfeld. Am späten Nachmittag zur Feierabendzeit fährt der Bus dann bei seiner Fahrt von Hohenwettersbach kommend eine Schleife durch das Gewerbegebiet zum Hauptbahnhof. Somit haben die dortigen Beschäftigten die Möglichkeit wieder den Hauptbahnhof zu erreichen.
Im Industriegebiet Killisfeld sind mehrer tausend Menschen bei zahlreichen großen Unternehmen beschäftigt. U. a. sind die Firmen Fiducia IT AG, Comsoft GmbH, Angiomed GmbH & Co., Werkzeug-König und Deutsche Homöopathie-Union (DHU), sowie mehrere große Autohäuser dort ansässig, außerdem ist dort das Amt für Abfallwirtschaft der Stadt Karlsruhe angesiedelt.

Linienführung L 27 und L 44 morgens
Geplante Linienführung L44 werktags in der Zeit von ca. 6:00 bis 8:30 Uhr: Direktfahrt Hohenwettersbach - Zündhütle - Hauptbahnhof und zurück über Killisfeld - Zündhütle nach Bergwald/Hohenwettersbach.

Linienführung L 27 und L 44 abends
Geplante Linienführung L 44 werktags in der Zeit von ca. 15:30 bis 18:30 Uhr: Direktfahrt Hauptbahnhof - Zündhütle - Bergwald/Hohenwettersbach und zurück über Zündhütle - Industriegebiet Killisfeld - Hauptbahnhof.

Wie die VBK bei der Sitzung des Ortschaftsrates weiter bekannt gab, sollen diese Änderungen zum Wechsel des Winterfahrplanes am 11. Dezember 2011 eingeführt werden und den ÖPNV von und zu den Karlsruher Bergdörfern verbessern.


Neues Buskonzept Höhenstadtteile

 

Weiterführende Links:

zu den Seiten des Karlsruher Verkehrsverbundes - KVV

Bericht der Stadtzeitung vom 10.06.2011 auf www.karlsruhe.de

 

Hier könne Sie sich die Planungen zum neuen Buskonzept als pdf.-Datei herunterladen.
Die Ausarbeitung wurde mir freundlicherweise von den VBK - Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.

 

01.12.2011: Von den VBK wurden jetzt die neuen Fahrpläne der Linien 47 und 27 veröffentlicht.
Diese können Sie hier als pdf.-Datei runterladen.

 

 

Neues Linienkonzept Karlsruhe - Bergdörfer