E-Mail Drucken

Tempo 30 ZoneGeschwindigkeitsüberwachung in den Höhenstadtteilen

Auf den Webseiten der Stadt Karlsruhe werden regelmäßig kommende Geschwindigkeitsüberwachung angekündigt. "Geblitzt" wird hauptsächlich in Bereichen von Schulen und Kindergärten, oder auf Straßen wo oft zu schnell gefahren wird, bzw. schwere Unfälle passiert sind. Sinn und Zweck der Verkehrs­über­wa­chung ist die Sicher­heit des Straßen­ver­kehrs zu gewähr­leis­ten.

Beispielbild Geschwindigkeitsüberwachung Karlsruhe

Auf der Seite Verkehrsmanagementzentrale Karlsruhe finden Sie kommende geplante Radarkontrollen, auch die in den Karlsruher Höhenstadtteilen Hohenwettersbach, Grünwettersbach, Palmbach und Stupferich. Eine der Haupt­un­fall­ur­sa­chen ist nach wie vor überhöhte Geschwin­­dig­keit, oftmals verbunden mit schwer­wie­­gends­ten Unfall­­fol­­gen. Also liebe Autofahrerin und lieber Autofahrer haltet euch an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten, dann kostet es auch nichts.

Außerdem veröffentlicht die Stadtverwaltung im Anschluß das Ergebnis der Geschwindigkeitskontrollen. Es wird der Messstandort, die Anzahl der gemessenen und die davon beanstandeten Kraftfahrzeuge aufgelistet.  Diese finden Sie hier.

Zukünftig soll auch allen Bürgern die Möglichkeit geben werden, der Stadtverwaltung entsprechende Gefahrenstellen zu nennen und Überwachungsmaßnahmen vorzuschlagen. Hierzu wurde im Internet ein Online-Formular veröffentlicht.