Ortschaftsrat Wettersbach, Sitzung am 08.05.2012

E-Mail Drucken

Ortsverwaltung WettersbachBeratungen und Beschlüsse des Ortschaftsrates Wettersbach

Der Ortschaftsrat hat in seiner Sitzung am 08.05.2012 folgendes beraten und beschlossen:

TOP 1 - Krimi­nal­­sta­tis­tik 2011 für die Stadtteile Grünwet­ter­s­­bach und Palmbach
TOP 2 - Vermietung von Räumlich­kei­ten in der Walden­ser­­schule,
Antrag der CDU-FW Ortschafts­rats­frak­tion Wettersbach


TOP 1 - Krimi­nal­­sta­tis­tik 2011 des Polizei­re­viers Karlsruhe-Durlach für die Stadtteile Grünwet­ter­s­­bach und Palmbach

In seiner letzten Sitzung wurde der Ortschafts­rat über die Krimi­nal­­sta­tis­tik in den beiden Stadt­­tei­len Grünwet­ter­s­­bach und Palmbach vom Polizei­re­vier Durlach informiert. Erfreulich nahm das Gremium den Rückgang der Krimi­na­li­tät um über 33 Prozent im Jahre 2011 zur Kenntnis. Wurden im Jahre 2010 nach 142 Straftaten zur Anzeige gebracht, so waren es 2011 nur noch 95. Insbe­­son­­dere bei den Betrugs­­de­­li­k­ten ist ein erheb­­li­cher Rückgang zu verzeich­­nen. Sehr positiv wurde heraus­­ge­­stellt, dass es im vergangen Jahr keinen einzigen Autoauf­­bruch gegeben hat. Lediglich die Fahrr­a­d­­dieb­stähle haben zugenommen. Dies war jedoch auch gesamt­städ­tisch feststell­­bar. Deshalb wird das Polizei­re­vier Durlach erstmals dieses Jahr wieder kostenlose Fahrra­d­­co­­dierak­tio­­nen durch­füh­ren.
Die Polizei freut sich allerdings über Spenden für diese Aktion, die ausschließ­lich der Arbeit des Kinder­hos­pi­z­­diens­tes zu Gute kommen.
Alle im Ortschafts­rat vertre­te­­nen Fraktionen sprachen dem Polizei­­pos­ten Grünwet­ter­s­­bach ihren Dank für die gute Arbeit im zurück­lie­­gen­­den Jahr aus. Gerade die Existenz des Postens und die Präven­ti­­ons­ar­­beit vor Ort sei mit ausschlag­­ge­­bend für die positive Statistik, war die einstim­­mige Meinung im Gremium. Darüber hinaus trage der Posten vor Ort zu einem erhöhten Sicher­heits­­­ge­fühl der Bürge­rin­nen und Bürger bei.
In der anschlie­ßen­den Diskussion wurde auch das Thema Inter­­net­straf­ta­ten diskutiert. Gerade in diesen Bereichen legt das Revier großen Wert auf Aufklä­rungs­­ar­­beit über die Medien oder über Infor­­ma­ti­­ons­­ver­­an­­stal­tun­­gen insbe­­son­­dere an Schulen. Zugesagt wurde vom Revier, in die nächste Statistik, einen weiteren Abschnitt Aufklä­rungs­­quo­ten aufzu­­neh­­men.

TOP 2 - Vermietung von Räumlich­kei­ten in der Walden­ser­­schule, Antrag der CDU-FW Ortschafts­rats­frak­tion Wetter­s­­bach

Der Antrag beschäf­tigt sich mit der kurzfris­ti­­gen Vermietung von Räumlich­kei­ten in der leer stehenden Walden­ser­­schule im Stadtteil Palmbach. Angedacht wird, die Räume für privat gehaltene Kurse (Musik, Tanz, Bewegung) oder andere Maßnahmen wie Famili­en­­fei­ern oder Veran­­stal­tun­­gen zur Verfügung zu stellen.
Grund­sätz­lich ist es aus Sicht der Verwaltung möglich, die Räumlich­kei­ten an Vereine entspre­chend der städti­schen Benut­­zungs­­ord­­nung zu vermieten. Da das Gebäude jedoch nach wie vor als Schule gewidmet ist, wird die Verwal­tung einen Vorschlag erarbeiten, unter welchen Bedin­­gun­­gen die Räume an private Inter­es­­sen­ten vermietet werden können.

Die zugehörigen Ratsdokumente können unter Ratsdokumente Ortschaftsrat Wettersbach im pdf-Format eingesehen werden.

Quelle: Wettersbacher Anzeiger und www.karlsruhe-wettersbach.de